Donnerstag, 16.09.2021 - Haag

Bürgersaal, Münchener Str. 36

Hochwald

 title="Hochwald"

Spielfilm (Drama)

von Evi Romen, A/BEL 2020, 108 Minuten, FSK 16

Mario und Lenz sind beste Freunde mit großen Träumen: Mario will Tänzer werden, Lenz Schauspieler. In Rom geraten die beiden in ein Attentat. Lenz stirbt, Mario überlebt und kehrt alleine in das gemeinsame Heimatdorf zurück. Mario trifft auf seinen Streifzügen auf Nadim, der für den Koran wirbt. Mario fühlt sich nicht nur aufgrund seines traumatischen Erlebnisses von Nadim und dem Islam angezogen…

Einen „modernen Heimatfilm“ nennt die Regisseurin Evi Romen ihren Film, der beim Filmfestival in Zürich als bestes Werk ausgezeichnet wurde. Auslöser für die Geschichte war das Bataclan-Attentat im Jahre 2013. Daneben geht es auch um das Spannungsverhältnis zwischen urbanem und dörflichem Leben und darum, welchen Platz heute noch das „Fremde“ in unserer modernen Welt hat und was heute gerade noch akzeptiert wird und was nicht.

  • 2017 Diagonale - Carl Mayer Drehbuchpreis
  • 2020 Zürich Film Festival Fokus Wettbewerb - Goldenes Auge