Der Internationale Heimatfilmpreis

Der "Internationale Heimatfilmpreis" wird in vier Kategorien der Biennale Bavaria International vergeben: Spielfilm, Dokumentation, Kinder- und Jugendfilm sowie Newcomer/Independent.
Die Gewinner der Kategorien Spielfilm und Dokumentation ermittelt jeweils eine dreiköpfige Jury, dotiert jeweils mit 10.000 €, die anteilig an
Regisseur und Produzenten gehen.

Über die Gewinner der Kategorien Kinder- und Jugendfilm und Newcomer/Independent entscheidet das Publikum mit Stimmzetteln – in diesen Kategorien ist der Preis mit jeweils 5.000 € dotiert.

Entwickelt wurde die Skulptur für die Biennale Bavaria International von der regionalen Künstlerin und Holzbildhauermeisterin Verena Stuhlreiter aus Kammer, Landkreis Traunstein. Sie lieferte die Idee und Gestalt der Figur aus Holz.

Glasbläsermeister Sigi Franz vom Burghauser „Glaspunkt“ setzte diese Skulptur in eine Figur aus Glas um und fügte ihr zusätzliche Elemente hinzu. Die Skulptur vereint Ideen und Formen aus diesen unterschiedlichen Materialien. Damit verleiht sie der Vision der Festivalmacher symbolisch Ausdruck, Menschen aus unterschiedlichen Orten und ihre Geschichten zusammen zu bringen.

Die Kraft und Verwurzelung einer ursprünglich aus Holz geschaffenen Skulptur übersetzt Franz in sein Element und kombiniert die Stärke der Grundidee mit der Leichtigkeit und Transparenz des Materials Glas. Mit seiner einzigartigen Technik wurde die Figur durch elegant fließende Linien ergänzt, welche am Ende die Flüsse Inn, Salzach und Alz symbolisieren. Diese Flüsse haben unsere Region und ihre Orte von Urzeit an verbunden und geprägt. Heimat ist nicht nur ein Ort – Landschaft und ihre Möglichkeiten beeinflussen dennoch auch das Leben und die Traditionen der Menschen. Erst aus der Sicherheit von gemeinsamen Werten, Zugehörigkeit und Sorge füreinander können uns Flügel wachsen und wir uns weiter entwickeln.

So wie die beiden Künstler einzigartig und verschieden in Alter, Geschlecht sind und mit verschiedenartigen Materialien gemeinsam eine Idee entwickelt, eine gemeinsame Vision verfolgt haben, haben seit jeher Menschen fremder Länder Baustile, Trachten und Sprachen unsere Region beeinflusst und bereichert.

Auch dieses Festival soll Menschen mit unterschiedlichen Sichtweisen und Gefühlen zusammenbringen, zum Gespräch animieren und ermutigen, auch mit ihrer Verschiedenartigkeit gemeinsam eine lebendige Heimat zu gestalten, in der alle Wurzeln schlagen und Zukunftsflügel wachsen können.

Welchen Namen soll diese Skulptur tragen?
Vorschläge an: social_at_biennale-bavaria.de