Samstag, 18.09.2021 - Burghausen

Ankersaal, Stadtpl. 41/42

Garagenvolk

 title="Garagenvolk"

Dokumentarfilm (Dokumentation)

von Natalija Yefimkina, D 2020, 95 Minuten, FSK unbekannt

Im post-sowjetischen Russland gibt es ein Phänomen abseits von Eisfischen, Matrojschkas und Wodka: Die Garagensiedlung. Von außen unwirtliche Blechhütten bieten sie einer Vielzahl von Russen - vorwiegend Männern - ein Refugium. Nach eigenem Gusto und abseits aller Regeln, mit Erfindungskraft und Zähigkeit entstehen auf wenigen Quadratmeter alternative Lebensräume. Schrottsammler Ilja nutzt die Garage als Produktionsstätte, Roman für seine Wachtelzucht, Pavel schnitzt kunstfertig Heiligenfiguren und Viktor hat die seine in jahrzehntelanger Arbeit um vier unterirdische Stockwerke ergänzt. Hier gibt es alles, und alles scheint möglich.

Die Garage als Rückzugsort und Platz für persönliche Freiheiten – in ihrem absolut sehenswerten und herrliche skurrilen Film Garagenvolk zeigt die Regisseurin Natalija Yefimkina Menschen auf der Suche nach einem kleinen Stückchen Freiheit inmitten eines trostlosen Alltags.

  • 2020 Int. Filmfestspiele Berlin (Berlinale) - Heiner-Carow-Preis
  • 2020 Werner Herzog Filmpreis - Hauptpreis
  • 2020 Sarajevo Film Festival Eurimages - Audentia Award