Sonntag, 19.09.2021

Altötting, Kultur + Kongress Forum Altötting, Zucalliplatz 1

Altöttinger Jugend-Kurzfilme der ANJAR

16:30 | Film

 title="Father and son"
„Father and son“
Dauer 1:12 Minuten
Hauptrolle: Silas Gisser
Die Story:
Der Sohn hat eine schlechte Note geschrieben und wird vom Vater niedergemacht.
Daraufhin will der Sohn zeigen was er kann und begibt sich in Gefahr – ist aber Gott sei Dank nur ein schlechter Traum.

„Äktschn to go“
Dauer 8:44 Minuten + 4:42 Min Outtakes
Hauptrolle: Luca Veselinovic und Luis Widmann
Die Story:
Zwei Jungs ist es in den Ferien langweilig und sie überlegen was sie machen könnten.
Dabei kommen skurrile Aktionen heraus, die nicht von Erfolg gekrönt waren.

„Booktrip“
Dauer 7:14 Minuten + 2:23 Min Outtakes
Hauptrolle: Charlotte Neudecker und Anika Seidel
Die Story:
Zwei unterschiedliche Mädchen gehen in die Bücherei und werden in die Story eines Buches hineingezogen in das Geschehen.
Die Buchverweigerin sieht, dass es schön ist Bücher zu lesen um dadurch im Kopf was zu erleben.

„Der Hammer“
Dauer 6:44 Minuten + 5:54 Min Outtakes
Die Story:
Eine Erfindergruppe hat eine Zeitmaschine erfunden und möchte mir ihr einen Vorgang rückgängig machen, der eine Person verletzt hat.
Dazwischen gibt es noch eine Entführung und viel Aktion.
Die Zeitmaschine funktioniert ganz gut und so gelingt es auch alles rückgängig zu machen und noch ein wenig mehr.

Diskussion mit den Zusehern über die einzelnen Filme und wie sie gemacht wurden.

Die Filme der ANJAR entstehen im Rahmen des Ferienprogramms in drei Tagen. Am ersten Tag vormittags sind die Themenfindung und das Schreiben des Drehbuches. Ab Mittag wird dann meist gedreht. Der zweite Tag ist auch für Dreh vorgesehen. Dabei muss sehr diszipliniert gearbeitet werden, damit alle Szenen im Kasten sind. Der dritte Tag wird schon zum Schneiden und für die Musikauswahl genutzt. Sollten jetzt noch Szenen fehlen, werden sie noch nachgedreht. Am Abend, wenn die Kinder und Jugendlichen von ihren Eltern abgeholt werden, wird der Film meist schon zum ersten Mal gezeigt.

Gewinne der ANJAR Filmleute:
3 x Oberbayerischer Jugendfilmpreis
2 x Nominierung zum Bayerischen Jugendfilmpreis
1 x Europafilmpreis EU
1 x Filmpreis beim Filmfestival in Trostberg

Zurück zur Übersicht