Samstag, 11.09.2021

Wasserburg, Rathaussaal, Marienplatz 2

Theater Jedermann/Jederfrau Hugo von Hofmannsthal

20:00 | Theater

 title="Jedermann/Jederfrau"
Statement von Frau Jedermann nach ihrem Tod: „Meine Heimat ist das Paradies.“ Kurz vorm Sterben, wissen Sie, da hab ich mich gefragt: Wer ist meine Heimat? Welche Menschen sind meine Heimat? Mein Vater? Meine Verwandten? Mein Geliebter? Meine beste Freundin? Was bedeute ich für diese Menschen? Sind Heimat die Menschen, die mit mir durch dick und dünn gehen, wenn es sein muss bis zum Ende? Gibt es eine Verpflichtung gegenüber der Heimat? Diesen Menschen, aber auch diesem Ort, dieser Kultur? Was ist das für eine Heimat, in der ich mir mit Hilfe von Ausbeutung osteuropäischer Arbeiter einen Swimmingpool in meinen Garten baue? Was ist das für eine Heimat, in der meine arme Nachbarin durch Mietenwahnsinn obdachlos und hauptberuflich Pfandflaschensammlerin wird? Ich erkannte: Heimat ist endlich. Heimat ist begrenzt. Heimat geht vorüber. Heimat kann kaputtgehen. Nur das Eingebettet-Sein im großen Ganzen schenkt mir letztlich die Geborgenheit, dass alles doch irgendwie richtig ist und gut. Nur der Glaube, dass es da eine Kraft gibt, die mehr ist als Zufall, eine Kraft, die unendlich gut ist und unendlich stark. Ist diese Kraft Gott? Meine Heimat ist plötzlich, und ich hätte mir das früher niemals gedacht, wieder der Glaube an eine Transzendenz geworden, sogar genau der christliche Glaube, der mir in die Wiege gelegt worden ist und der mit unserer tatsächlich lokalen Heimat, in Längen- und
Breitengraden, seit eineinhalbtausend Jahren verbunden ist. Sie werden es nicht glauben: Kurz vor meinem Tod habe ich meine Heimat im Glauben an Gott gefunden. Meine Heimat ist das Paradies.“

Inszenierung des Anna Funk Ensembles (München) mit Ulrike Dostal (Jederfrau) und Rainer Maria Schießler (Glauben).

Eintritt: 22,00 €
Tickets: Touristinfo Wasserburg, Marienplatz 2, Tel.: 08071/105-22

Zurück zur Übersicht