Mittwoch, 15.09.2021 - Trostberg

Stadtkino Trostberg, Heinrich-Braun-Str. 1

Das Glaszimmer

 title="Das Glaszimmer"

Kinder- und Jugendfilm (Kinder- und Jugendfilm)

von Christian Lerch, D 2021, 94 Minuten, FSK unbekannt

1945, kurz vor Kriegsende: Anna und ihr elfjähriger Sohn Felix müssen aus dem zerbombten München aufs Land flüchten. Während Anna nur schwer die überzeugte Nationalsozialistin im Dorf spielen kann, wird Felix immer mehr von der Nazi-Propaganda des Ortsvorstehers Feik und dessen Sohn Karri verführt. Am Ende erkennt Felix, dass Familie und Freundschaft wichtiger sind als jegliche Ideologie.

Der aus Wasserburg am Inn stammende Regisseur und Drehbuchautor Christian Lerch bgeann seine Karriere als Schauspieler und schrieb zusammen mit Marcus H. Rosenmüller das Drehbuch zu Wer früher stirbt, ist länger tot. 2012 folgt sein Spielfilmdebüt mit Was weg ist, ist weg, 2018 der Dokumentarfilm B12 - Gestorben wird im nächsten Leben. Das Glaszimmer ist sein zweiter Spielfilm.

14:00 | Film

1945, kurz vor Kriegsende: Anna und ihr elfjähriger Sohn Felix müssen aus dem zerbombten München aufs Land
flüchten. Während Anna nur schwer die überzeugte Nationalsozialistin im Dorf spielen kann, wird Felix immer mehr
von der Nazi-Propaganda des Ortsvorstehers Feik und dessen Sohn Karri verführt. Am Ende erkennt Felix, dass Familie und Freundschaft wichtiger sind als jegliche Ideologie.

Der aus Wasserburg am Inn stammende Regisseur und Drehbuchautor Christian Lerch begann seine Karriere als Schauspieler und schrieb zusammen mit Marcus H. Rosenmüller das Drehbuch zu Wer früher stirbt, ist länger tot. 2012 folgt sein Spielfilmdebüt mit Was weg ist, ist weg, 2018 der Dokumentarfilm B12 - Gestorben wird im nächsten Leben. Das Glaszimmer ist sein zweiter Spielfilm.

Zurück zur Übersicht