Über uns

Der Kurator: Joachim Kurz

Kuratiert werden NEUER HEIMATFILM UNTERWEGS und die BIENNALE BAVARIA INTERNATIONAL von dem Filmwissenschaftler, Kritiker und Festivalexperten Joachim Kurz. Er ist Mitglied in der Jury der Filmbewertungsstelle Wiesbaden (FBW) und Fachbesucher auf internationalen Festivals sowie Buchautor zu film- und kulturhistorischen Themen. Dazu ist er Gründer und Herausgeber der kino-zeit.de, dem reichweitenstärksten Portal für Arthouse- und Independent-Filme im deutschsprachigen Raum mit Kritiken, Branchen-News und Festivalberichten. 

Als Kurator bringt Joachim Kurz seine geballte Branchenkompetenz und beste Vernetzung in der Film- und Festival-Szene in das einzigartige neue Festivalformat ein. Er ist prädestiniert für den interdisziplinären Ansatz und der Beteiligung am gesellschaftspolitischen Diskurs. Heimat ist für ihn ein ambivalenter Begriff: „Vielleicht liegt es daran, dass ich mit mehreren Heimaten aufgewachsen bin und irgendwann merkte, dass es auch Wahlheimaten gibt. Für mich ist Heimat nicht nur die eigene, sondern immer auch die Heimat des / der Anderen."

Der Verein

Veranstalter von NEUER HEIMATFILM UNTERWEGS und der BIENNALE BAVARIA INTERNATIONAL ist der Verein „Internationales Festival des Neuen Heimatfilms e.V.“.
Günther Knoblauch aus Mühldorf und Kulturmanager Peter Syr aus Haag i. OB initiierten im Juli 2017 die Gründung eines Vereins, um ihrer Vision eines multikulturell integrativen Festivals eine Heimat zu geben. Heimat ist nicht „einfach da“, sondern Heimat entsteht dadurch, dass man sie selbst so gestaltet, dass sich jeder wohlfühlen kann. Film, und insbesondere der Neue Heimatfilm, bot sich als Mittelpunkt einer solchen Veranstaltung an, die darüber hinaus mit Musik, Lesungen, Diskussionen und Workshops jedermann ansprechen und dazu einladen soll, sich mit der eigenen und anderen Vorstellungen von „Heimat“ zu befassen und eine gesellschaftliche Diskussion anzustoßen.

Zusammenarbeit wird im Verein großgeschrieben:

Sowohl in der Region als auch bei prominenten Filmschaffenden fand diese Vision großen Anklang. So schlossen sich neben Ottfried Fischer, Johanna Bittenbinder und Prof. Thomas Burnhauser auch weitere FilmproduzentInnen und SchauspielerInnen schnell dem kleinen Team zur Vereinsgründung an. Heute befinden sich unter den Vorständen auch Bürgermeister und Kinobetreiber.
Die Koordination zwischen den Veranstaltungsorten – der größte Abstand zweier Festivalorte beträgt gut 60 km zwischen Wasserburg am Inn und Burghausen – läuft über das Festivalbüro in Mühldorf a. Inn. Die Kommunen der sechs Festivalorte, Altötting, Burghausen, Haag i. OB, Mühldorf a. Inn, Trostberg und Wasserburg am Inn bringen sich finanziell und organisatorisch aktiv in der Gestaltung des Rahmenprogrammes zur BIENNALE BAVARIA INTERNATIONAL mit ein. Ebenso unterstützen die beiden Landkreise Altötting und Mühldorf, die die touristische Region Inn-Salzach bilden, die Arbeit des Vereins, um ein einzigartiges Filmfestival auf die Beine zu stellen.

Vereinsvorstand und Team des Vereins "Internationales Festival des Neuen Heimatfilms e.V."

1. Vorsitzender: Günther Knoblauch

Günther Knoblauch ist 1. Vorsitzender des Vereins „Internationales Festival des Neuen Heimatfilms e.V.“. Als stellvertretender Landrat sowie langjähriger ehemaliger Bürgermeister der Stadt Mühldorf a. Inn, und Mitglied des Landtags a. D. ist ihm aktives Gestalten der eigenen Heimat ein besonderes Anliegen. Mit dem Festival will der Träger des Bundesverdienstkreuzes abseits der Metropolen ein Zeichen gegen die Spaltung in unserer Gesellschaft setzen und Anstöße für ein gutes Miteinander geben.

Stv. Vorsitzende: Elisabeth Schätz
Stv. Vorsitzende: Barbara Weis
Beisitzer: Herbert Hofauer, Thomas Trettenbacher

Teamassistenz: Elke Grave
Teamassistenz: Stephanie Jändl


Kontakt

Vereinsbüro:
Internationales Festival des Neuen Heimatfilms e.V.
Huterergasse 6
84453 Mühldorf
Telefon +49 (0)8631-990 06 10

„Heimat ist, wo man mit Allen über Alles reden kann.“

Günther Knoblauch, 1. Vorsitzender "Internationales Festival des Neuen Heimatfilms e.V."