Für Sama (Altötting)

 title="ForSama_Foto_03_WAAD_mitSama_IN_ALEPPO_copyrightFilmperlen"

Waad Al-Kateab und Edward Watts, GB/Syrien 2019, 95 Min, FSK 16

Die junge Studentin und Aktivistin Waad Al-Kateab gehörte mit zu jenen jungen Menschen, die im Zuge des Arabischen Frühlings gegen Baschar al-Assad und dessen Baath-Partei auf die Straße gingen - in der Hoffnung auf ein neues, besseres und freieres Leben. Doch das Regime schlägt gnadenlos zurück, schlägt die Unruhen nieder und lässt Waads Heimat Aleppo über Jahre hinweg dem Erdboden gleichmachen. Waad bleibt während des Bürgerkrieges in Aleppo, heiratet einen Arzt und bekommt eine Tochter namens Sama. Und ihr Mann richtet ein Krankenhaus ein, das am Ende das einzige seiner Art sein wird, das nicht in Grund und Boden gebombt wird. Obwohl sie mehrmals die Gelegenheit zur Flucht aus dem heftig umkämpften Aleppo gehabt hätten, bleiben sie, weil sie den Menschen dieser Stadt verpflichtet sind - bis die Stadt schließlich von den Regierungstruppen eingenommen wird.

* GEWINNER von rund 50 Festivalpreisen, unter anderem * European Film Award, BAFTA-Award als bester Dokumentarfilm
* nominiert für den Oscar 2020 in Los Angeles in der Kategorie Dokumentarfilm



14:00 Uhr | Empfang
Musikalischer Empfang

15:00 Uhr | Film

Im Anschluss | Podiumsgespräch
Alte Heimat - Neue Heimat, Wurzeln lösen und neue schaffen